Anwenderinformation QS-Filter

Datensatz Hüftgelenknahe Femurfraktur (17/1)
Stand: 30. Juni 2013 (QS-Spezifikation 2014 V01)
Copyright © AQUA-Institut, Göttingen

Textdefinition

Alle isolierten SH-Frakturen und pertrochantären Femurfrakturen ohne schwerwiegende Begleitverletzungen, die osteosynthetisch oder endoprothetisch versorgt werden, bei Patienten ab 20 Jahren

Algorithmus

Algorithmus als Formel

PROZ EINSIN SH_OPS UND DIAG EINSIN SH_ICD UND DIAG KEINSIN SH_ICD_EX UND ALTER >= 20

Algorithmus in Textform

Mindestens eine Einschluss-Prozedur aus der Tabelle SH_OPS
und
Mindestens eine Einschluss-Diagnose aus der Tabelle SH_ICD
und
Keine Ausschluss-Diagnose aus der Tabelle SH_ICD_EX
und
Alter am Aufnahmetag >= 20

Administratives Einschlusskriterium in Textform

Aufnahmegrund § 301 (1. und 2. Stelle) ist ausgefüllt und nicht 03 (=Krankenhausbehandlung, teilstationär) und nicht 04 (=vorstationäre Behandlung ohne anschließende vollstationäre Behandlung) und die Aufnahme ist im Jahr 2014 und das Entlassungsdatum liegt vor dem 1. Februar 2015

Administratives Einschlusskriterium als Formel

AUFNGRUND <> LEER UND AUFNGRUND NICHTIN (3;4) UND AUFNDATUM >= '01.01.2014' UND AUFNDATUM <= '31.12.2014' UND ENTLDATUM <= '31.01.2015'

Prozedur(en) der Tabelle SH_OPS

OPS-Kode Titel
5-790.0e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Schraube: Schenkelhals
5-790.0f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Schraube: Femur proximal
5-790.1e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage: Schenkelhals
5-790.1f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage: Femur proximal
5-790.2e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch intramedullären Draht: Schenkelhals
5-790.2f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch intramedullären Draht: Femur proximal
5-790.3e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Marknagel mit Aufbohren der Markhöhle: Schenkelhals
5-790.3f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Marknagel mit Aufbohren der Markhöhle: Femur proximal
5-790.4e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Verriegelungsnagel: Schenkelhals
5-790.4f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Verriegelungsnagel: Femur proximal
5-790.5e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Marknagel mit Gelenkkomponente: Schenkelhals
5-790.5f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Marknagel mit Gelenkkomponente: Femur proximal
5-790.7e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Winkelplatte/Kondylenplatte: Schenkelhals
5-790.7f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Winkelplatte/Kondylenplatte: Femur proximal
5-790.8e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch dynamische Kompressionsschraube: Schenkelhals
5-790.8f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch dynamische Kompressionsschraube: Femur proximal
5-790.9e Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Materialkombinationen: Schenkelhals
5-790.9f Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese: Durch Materialkombinationen: Femur proximal
5-793.1e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Schraube: Schenkelhals
5-793.1f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Schraube: Femur proximal
5-793.2e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage: Schenkelhals
5-793.2f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage: Femur proximal
5-793.3e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Platte: Schenkelhals
5-793.3f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Platte: Femur proximal
5-793.4e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Winkelplatte/Kondylenplatte: Schenkelhals
5-793.4f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Winkelplatte/Kondylenplatte: Femur proximal
5-793.5e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch dynamische Kompressionsschraube: Schenkelhals
5-793.5f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch dynamische Kompressionsschraube: Femur proximal
5-793.8e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen: Schenkelhals
5-793.8f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen: Femur proximal
5-793.9e Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche: Schenkelhals
5-793.9f Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche: Femur proximal
5-793.ae Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel mit Gelenkkomponente: Schenkelhals
5-793.af Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel mit Gelenkkomponente: Femur proximal
5-793.be Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel: Schenkelhals
5-793.bf Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel: Femur proximal
5-793.ge Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch intramedullären Draht: Schenkelhals
5-793.gf Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch intramedullären Draht: Femur proximal
5-793.ke Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch winkelstabile Platte: Schenkelhals
5-793.kf Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch winkelstabile Platte: Femur proximal
5-794.0e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Schraube: Schenkelhals
5-794.0f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Schraube: Femur proximal
5-794.1e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage: Schenkelhals
5-794.1f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Draht oder Zuggurtung/Cerclage: Femur proximal
5-794.2e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Platte: Schenkelhals
5-794.2f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Platte: Femur proximal
5-794.3e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Winkelplatte/Kondylenplatte: Schenkelhals
5-794.3f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Winkelplatte/Kondylenplatte: Femur proximal
5-794.4e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch dynamische Kompressionsschraube: Schenkelhals
5-794.4f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch dynamische Kompressionsschraube: Femur proximal
5-794.7e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen: Schenkelhals
5-794.7f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen: Femur proximal
5-794.8e Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche: Schenkelhals
5-794.8f Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Materialkombinationen mit Rekonstruktion der Gelenkfläche: Femur proximal
5-794.ae Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel mit Gelenkkomponente: Schenkelhals
5-794.af Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel mit Gelenkkomponente: Femur proximal
5-794.be Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel: Schenkelhals
5-794.bf Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch Marknagel: Femur proximal
5-794.ge Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch intramedullären Draht: Schenkelhals
5-794.gf Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch intramedullären Draht: Femur proximal
5-794.ke Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch winkelstabile Platte: Schenkelhals
5-794.kf Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens: Durch winkelstabile Platte: Femur proximal
5-820.00 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Nicht zementiert
5-820.01 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Zementiert
5-820.02 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese: Hybrid (teilzementiert)
5-820.20 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese, Sonderprothese: Nicht zementiert
5-820.21 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese, Sonderprothese: Zementiert
5-820.22 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Totalendoprothese, Sonderprothese: Hybrid (teilzementiert)
5-820.30 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Femurkopfprothese: Nicht zementiert
5-820.31 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Femurkopfprothese: Zementiert
5-820.40 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Duokopfprothese: Nicht zementiert
5-820.41 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Duokopfprothese: Zementiert
5-820.80 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Oberflächenersatzprothese: Nicht zementiert
5-820.81 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Oberflächenersatzprothese: Zementiert
5-820.82 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Oberflächenersatzprothese: Hybrid (teilzementiert)
5-820.92 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Kurzschaft-Femurkopfprothese: Ohne Pfannenprothese, nicht zementiert
5-820.93 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Kurzschaft-Femurkopfprothese: Ohne Pfannenprothese, zementiert
5-820.94 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Kurzschaft-Femurkopfprothese: Mit Pfannenprothese, nicht zementiert
5-820.95 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Kurzschaft-Femurkopfprothese: Mit Pfannenprothese, zementiert
5-820.96 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Kurzschaft-Femurkopfprothese: Mit Pfannenprothese, hybrid (teilzementiert)
5-820.x0 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Sonstige: Nicht zementiert
5-820.x1 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Sonstige: Zementiert
5-820.x2 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk: Sonstige: Hybrid (teilzementiert)

Diagnose(n) der Tabelle SH_ICD

ICD-Kode Titel
M80.05
NEU
Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.15
NEU
Osteoporose mit pathologischer Fraktur nach Ovarektomie: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.25
NEU
Inaktivitätsosteoporose mit pathologischer Fraktur: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.35
NEU
Osteoporose mit pathologischer Fraktur infolge Malabsorption nach chirurgischem Eingriff: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.45
NEU
Arzneimittelinduzierte Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.55
NEU
Idiopathische Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.85
NEU
Sonstige Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
M80.95
NEU
Nicht näher bezeichnete Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Beckenregion und Oberschenkel [Becken, Femur, Gesäß, Hüfte, Hüftgelenk, Iliosakralgelenk]
S72.00 Schenkelhalsfraktur: Teil nicht näher bezeichnet
S72.01 Schenkelhalsfraktur: Intrakapsulär
S72.03 Schenkelhalsfraktur: Subkapital
S72.04 Schenkelhalsfraktur: Mediozervikal
S72.05 Schenkelhalsfraktur: Basis
S72.08 Schenkelhalsfraktur: Sonstige Teile
S72.10 Femurfraktur: Trochantär, nicht näher bezeichnet
S72.11 Femurfraktur: Intertrochantär

Diagnose(n) der Tabelle SH_ICD_EX

ICD-Kode Titel
S02.0 Schädeldachfraktur
S02.1 Schädelbasisfraktur
S02.2 Nasenbeinfraktur
S02.3 Fraktur des Orbitabodens
S02.4 Fraktur des Jochbeins und des Oberkiefers
S02.60 Unterkieferfraktur: Teil nicht näher bezeichnet
S02.61 Unterkieferfraktur: Processus condylaris
S02.62 Unterkieferfraktur: Subkondylär
S02.63 Unterkieferfraktur: Processus coronoideus
S02.64 Unterkieferfraktur: Ramus mandibulae, nicht näher bezeichnet
S02.65 Unterkieferfraktur: Angulus mandibulae
S02.66 Unterkieferfraktur: Symphysis mandibulae
S02.67 Unterkieferfraktur: Pars alveolaris
S02.68 Unterkieferfraktur: Corpus mandibulae, sonstige und nicht näher bezeichnete Teile
S02.69 Unterkieferfraktur: Mehrere Teile
S02.7 Multiple Frakturen der Schädel- und Gesichtsschädelknochen
S02.8 Frakturen sonstiger Schädel- und Gesichtsschädelknochen
S02.9 Fraktur des Schädels und der Gesichtsschädelknochen, Teil nicht näher bezeichnet
S04.0 Sehnerv- und Sehbahnenverletzung
S04.1 Verletzung des N. oculomotorius
S04.2 Verletzung des N. trochlearis
S04.3 Verletzung des N. trigeminus
S04.4 Verletzung des N. abducens
S04.5 Verletzung des N. facialis
S04.6 Verletzung des N. vestibulocochlearis
S04.7 Verletzung des N. accessorius
S04.8 Verletzung sonstiger Hirnnerven
S04.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Hirnnervs
S05.4 Penetrierende Wunde der Orbita mit oder ohne Fremdkörper
S05.5 Penetrierende Wunde des Augapfels mit Fremdkörper
S05.6 Penetrierende Wunde des Augapfels ohne Fremdkörper
S05.7 Abriss des Augapfels
S05.8 Sonstige Verletzungen des Auges und der Orbita
S06.1 Traumatisches Hirnödem
S06.20 Diffuse Hirn- und Kleinhirnverletzung, nicht näher bezeichnet
S06.21 Diffuse Hirnkontusionen
S06.22 Diffuse Kleinhirnkontusionen
S06.23 Multiple intrazerebrale und zerebellare Hämatome
S06.28 Sonstige diffuse Hirn- und Kleinhirnverletzungen
S06.31 Umschriebene Hirnkontusion
S06.32 Umschriebene Kleinhirnkontusion
S06.33 Umschriebenes zerebrales Hämatom
S06.34 Umschriebenes zerebellares Hämatom
S06.38 Sonstige umschriebene Hirn- und Kleinhirnverletzungen
S06.4 Epidurale Blutung
S06.5 Traumatische subdurale Blutung
S06.6 Traumatische subarachnoidale Blutung
S06.8 Sonstige intrakranielle Verletzungen
S07.0 Zerquetschung des Gesichtes
S07.1 Zerquetschung des Schädels
S07.8 Zerquetschung sonstiger Teile des Kopfes
S07.9 Zerquetschung des Kopfes, Teil nicht näher bezeichnet
S12.0 Fraktur des 1. Halswirbels
S12.1 Fraktur des 2. Halswirbels
S12.21 Fraktur des 3. Halswirbels
S12.22 Fraktur des 4. Halswirbels
S12.23 Fraktur des 5. Halswirbels
S12.24 Fraktur des 6. Halswirbels
S12.25 Fraktur des 7. Halswirbels
S12.7 Multiple Frakturen der Halswirbelsäule
S12.8 Fraktur sonstiger Teile im Bereich des Halses
S12.9 Fraktur im Bereich des Halses, Teil nicht näher bezeichnet
S13.10 Luxation eines Halswirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
S13.11 Luxation von Halswirbeln: C1/C2
S13.12 Luxation von Halswirbeln: C2/C3
S13.13 Luxation von Halswirbeln: C3/C4
S13.14 Luxation von Halswirbeln: C4/C5
S13.15 Luxation von Halswirbeln: C5/C6
S13.16 Luxation von Halswirbeln: C6/C7
S13.17 Luxation von Halswirbeln: C7/T1
S13.18 Luxation von Halswirbeln: Sonstige
S14.0 Kontusion und Ödem des zervikalen Rückenmarkes
S14.10 Verletzungen des zervikalen Rückenmarkes, nicht näher bezeichnet
S14.11 Komplette Querschnittverletzung des zervikalen Rückenmarkes
S14.12 Zentrale Halsmarkverletzung (inkomplette Querschnittverletzung)
S14.13 Sonstige inkomplette Querschnittverletzungen des zervikalen Rückenmarkes
S14.2 Verletzung von Nervenwurzeln der Halswirbelsäule
S14.3 Verletzung des Plexus brachialis
S14.4 Verletzung peripherer Nerven des Halses
S14.5 Verletzung zervikaler sympathischer Nerven
S14.6 Verletzung sonstiger und nicht näher bezeichneter Nerven des Halses
S14.70 Verletzung des zervikalen Rückenmarkes: Höhe nicht näher bezeichnet
S14.71 Verletzung des Rückenmarkes: C1
S14.72 Verletzung des Rückenmarkes: C2
S14.73 Verletzung des Rückenmarkes: C3
S14.74 Verletzung des Rückenmarkes: C4
S14.75 Verletzung des Rückenmarkes: C5
S14.76 Verletzung des Rückenmarkes: C6
S14.77 Verletzung des Rückenmarkes: C7
S14.78 Verletzung des Rückenmarkes: C8
S15.00 Verletzung: A. carotis, Teil nicht näher bezeichnet
S15.01 Verletzung: A. carotis communis
S15.02 Verletzung: A. carotis externa
S15.03 Verletzung: A. carotis interna
S15.1 Verletzung der A. vertebralis
S15.2 Verletzung der V. jugularis externa
S15.3 Verletzung der V. jugularis interna
S15.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Halses
S15.8 Verletzung sonstiger Blutgefäße in Höhe des Halses
S17.0 Zerquetschung des Kehlkopfes und der Trachea
S17.8 Zerquetschung sonstiger Teile des Halses
S17.9 Zerquetschung des Halses, Teil nicht näher bezeichnet
S18 Traumatische Amputation in Halshöhe
S22.00 Fraktur eines Brustwirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
S22.01 Fraktur eines Brustwirbels: T1 und T2
S22.02 Fraktur eines Brustwirbels: T3 und T4
S22.03 Fraktur eines Brustwirbels: T5 und T6
S22.04 Fraktur eines Brustwirbels: T7 und T8
S22.05 Fraktur eines Brustwirbels: T9 und T10
S22.06 Fraktur eines Brustwirbels: T11 und T12
S22.1 Multiple Frakturen der Brustwirbelsäule
S22.2 Fraktur des Sternums
S22.40 Rippenserienfraktur: Nicht näher bezeichnet
S22.41 Rippenserienfraktur: Mit Beteiligung der ersten Rippe
S22.42 Rippenserienfraktur: Mit Beteiligung von zwei Rippen
S22.43 Rippenserienfraktur: Mit Beteiligung von drei Rippen
S22.44 Rippenserienfraktur: Mit Beteiligung von vier und mehr Rippen
S22.5 Instabiler Thorax
S23.10 Luxation eines Brustwirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
S23.11 Luxation eines Brustwirbels: T1/T2 und T2/T3
S23.12 Luxation eines Brustwirbels: T3/T4 und T4/T5
S23.13 Luxation eines Brustwirbels: T5/T6 und T6/T7
S23.14 Luxation eines Brustwirbels: T7/T8 und T8/T9
S23.15 Luxation eines Brustwirbels: T9/T10 und T10/T11
S23.16 Luxation eines Brustwirbels: T11/T12
S23.17 Luxation eines Brustwirbels: T12/L1
S24.0 Kontusion und Ödem des thorakalen Rückenmarkes
S24.10 Verletzung des thorakalen Rückenmarkes, nicht näher bezeichnet
S24.11 Komplette Querschnittverletzung des thorakalen Rückenmarkes
S24.12 Inkomplette Querschnittverletzung des thorakalen Rückenmarkes
S24.2 Verletzung von Nervenwurzeln der Brustwirbelsäule
S24.3 Verletzung peripherer Nerven des Thorax
S24.4 Verletzung thorakaler sympathischer Nerven
S24.5 Verletzung sonstiger Nerven des Thorax
S24.6 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Nervs des Thorax
S24.70 Verletzung des thorakalen Rückenmarkes: Höhe nicht näher bezeichnet
S24.71 Verletzung des Rückenmarkes: T1
S24.72 Verletzung des Rückenmarkes: T2/T3
S24.73 Verletzung des Rückenmarkes: T4/T5
S24.74 Verletzung des Rückenmarkes: T6/T7
S24.75 Verletzung des Rückenmarkes: T8/T9
S24.76 Verletzung des Rückenmarkes: T10/T11
S24.77 Verletzung des Rückenmarkes: T12
S25.0 Verletzung der Aorta thoracica
S25.1 Verletzung des Truncus brachiocephalicus oder der A. subclavia
S25.2 Verletzung der V. cava superior
S25.3 Verletzung der V. brachiocephalica oder der V. subclavia
S25.4 Verletzung von Pulmonalgefäßen
S25.5 Verletzung von Interkostalgefäßen
S25.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße des Thorax
S25.8 Verletzung sonstiger Blutgefäße des Thorax
S25.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Blutgefäßes des Thorax
S26.0 Traumatisches Hämoperikard
S26.81 Prellung des Herzens
S26.82 Rissverletzung des Herzens ohne Eröffnung einer Herzhöhle
S26.83 Rissverletzung des Herzens mit Eröffnung einer Herzhöhle
S26.88 Sonstige Verletzungen des Herzens
S26.9 Verletzung des Herzens, nicht näher bezeichnet
S27.0 Traumatischer Pneumothorax
S27.1 Traumatischer Hämatothorax
S27.2 Traumatischer Hämatopneumothorax
S27.31 Prellung und Hämatom der Lunge
S27.32 Rissverletzung der Lunge
S27.38 Sonstige und nicht näher bezeichnete Verletzungen der Lunge
S27.4 Verletzung eines Bronchus
S27.5 Verletzung der Trachea, Pars thoracica
S27.6 Verletzung der Pleura
S27.7 Multiple Verletzungen intrathorakaler Organe
S27.81 Verletzung: Zwerchfell
S27.82 Verletzung: Ductus thoracicus
S27.83 Verletzung: Ösophagus, Pars thoracica
S27.84 Verletzung: Thymus
S27.88 Verletzung: Sonstige näher bezeichnete intrathorakale Organe und Strukturen
S27.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten intrathorakalen Organes
S28.0 Brustkorbzerquetschung
S28.1 Traumatische Amputation eines Teiles des Thorax
S32.00 Fraktur eines Lendenwirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
S32.01 Fraktur eines Lendenwirbels: L1
S32.02 Fraktur eines Lendenwirbels: L2
S32.03 Fraktur eines Lendenwirbels: L3
S32.04 Fraktur eines Lendenwirbels: L4
S32.05 Fraktur eines Lendenwirbels: L5
S32.1 Fraktur des Os sacrum
S32.2 Fraktur des Os coccygis
S32.3 Fraktur des Os ilium
S32.4 Fraktur des Acetabulums
S32.5 Fraktur des Os pubis
S32.7 Multiple Frakturen mit Beteiligung der Lendenwirbelsäule und des Beckens
S32.81 Fraktur: Os ischium
S32.82 Fraktur: Lendenwirbelsäule und Kreuzbein, Teil nicht näher bezeichnet
S32.83 Fraktur: Becken, Teil nicht näher bezeichnet
S32.89 Fraktur: Sonstige und multiple Teile des Beckens
S33.10 Luxation eines Lendenwirbels: Höhe nicht näher bezeichnet
S33.11 Luxation eines Lendenwirbels: L1/L2
S33.12 Luxation eines Lendenwirbels: L2/L3
S33.13 Luxation eines Lendenwirbels: L3/L4
S33.14 Luxation eines Lendenwirbels: L4/L5
S33.15 Luxation eines Lendenwirbels: L5/S1
S34.0 Kontusion und Ödem des lumbalen Rückenmarkes [Conus medullaris]
S34.10 Komplette Querschnittverletzung des lumbalen Rückenmarkes
S34.11 Inkomplette Querschnittverletzung des lumbalen Rückenmarkes
S34.18 Sonstige Verletzung des lumbalen Rückenmarkes
S34.2 Verletzung von Nervenwurzeln der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeins
S34.30 Komplettes traumatisches Cauda- (equina-) Syndrom
S34.31 Inkomplettes traumatisches Cauda- (equina-) Syndrom
S34.38 Sonstige und nicht näher bezeichnete Verletzungen der Cauda equina
S34.4 Verletzung des Plexus lumbosacralis
S34.5 Verletzung sympathischer Nerven der Lendenwirbel-, Kreuzbein- und Beckenregion
S34.6 Verletzung eines oder mehrerer peripherer Nerven des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S34.70 Verletzung des lumbosakralen Rückenmarkes: Höhe nicht näher bezeichnet
S34.71 Verletzung des Rückenmarkes: L1
S34.72 Verletzung des Rückenmarkes: L2
S34.73 Verletzung des Rückenmarkes: L3
S34.74 Verletzung des Rückenmarkes: L4
S34.75 Verletzung des Rückenmarkes: L5
S34.76 Verletzung des Rückenmarkes: S1
S34.77 Verletzung des Rückenmarkes: S2-S5
S34.8 Verletzung sonstiger und nicht näher bezeichneter Nerven in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S35.0 Verletzung der Aorta abdominalis
S35.1 Verletzung der V. cava inferior
S35.2 Verletzung des Truncus coeliacus oder der A. mesenterica
S35.3 Verletzung der V. portae oder der V. lienalis
S35.4 Verletzung von Blutgefäßen der Niere
S35.5 Verletzung von Blutgefäßen der Iliakalregion
S35.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S35.8 Verletzung sonstiger Blutgefäße in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S35.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Blutgefäßes in Höhe des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S36.00 Verletzung der Milz, nicht näher bezeichnet
S36.01 Hämatom der Milz
S36.02 Kapselriss der Milz, ohne größeren Einriss des Parenchyms
S36.03 Rissverletzung der Milz mit Beteiligung des Parenchyms
S36.04 Massive Parenchymruptur der Milz
S36.08 Sonstige Verletzungen der Milz
S36.10 Verletzung der Leber, nicht näher bezeichnet
S36.11 Prellung und Hämatom der Leber
S36.12 Rissverletzung der Leber, nicht näher bezeichnet
S36.13 Leichte Rissverletzung der Leber
S36.14 Mittelschwere Rissverletzung der Leber
S36.15 Schwere Rissverletzung der Leber
S36.16 Sonstige Verletzungen der Leber
S36.17 Verletzung: Gallenblase
S36.18 Verletzung: Gallengang
S36.20 Verletzung des Pankreas: Teil nicht näher bezeichnet
S36.21 Verletzung des Pankreas: Kopf
S36.22 Verletzung des Pankreas: Körper
S36.23 Verletzung des Pankreas: Schwanz
S36.29 Verletzung des Pankreas: Sonstige und mehrere Teile
S36.3 Verletzung des Magens
S36.40 Verletzung: Dünndarm, Teil nicht näher bezeichnet
S36.41 Verletzung: Duodenum
S36.49 Verletzung: Sonstiger und mehrere Teile des Dünndarmes
S36.50 Verletzung: Dickdarm, Teil nicht näher bezeichnet
S36.51 Verletzung: Colon ascendens
S36.52 Verletzung: Colon transversum
S36.53 Verletzung: Colon descendens
S36.54 Verletzung: Colon sigmoideum
S36.59 Verletzung: Sonstige und mehrere Teile des Dickdarmes
S36.6 Verletzung des Rektums
S36.7 Verletzung mehrerer intraabdominaler Organe
S36.81 Verletzung: Peritoneum
S36.82 Verletzung: Mesenterium
S36.83 Verletzung: Retroperitoneum
S36.88 Verletzung: Sonstige intraabdominale Organe
S36.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten intraabdominalen Organes
S37.00 Verletzung der Niere, nicht näher bezeichnet
S37.01 Prellung und Hämatom der Niere
S37.02 Rissverletzung der Niere
S37.03 Komplette Ruptur der Nierenparenchyms
S37.1 Verletzung des Harnleiters
S37.20 Verletzung der Harnblase, nicht näher bezeichnet
S37.21 Prellung der Harnblase
S37.22 Ruptur der Harnblase
S37.28 Sonstige Verletzungen der Harnblase
S37.30 Verletzung der Harnröhre: Nicht näher bezeichnet
S37.31 Verletzung der Harnröhre: Pars membranacea
S37.32 Verletzung der Harnröhre: Pars spongiosa
S37.33 Verletzung der Harnröhre: Pars prostatica
S37.38 Verletzung der Harnröhre: Sonstige Teile
S37.4 Verletzung des Ovars
S37.5 Verletzung der Tuba uterina
S37.6 Verletzung des Uterus
S37.7 Verletzung mehrerer Harnorgane und Beckenorgane
S37.81 Verletzung: Nebenniere
S37.82 Verletzung: Prostata
S37.83 Verletzung: Bläschendrüse [Vesicula seminalis]
S37.84 Verletzung: Samenleiter
S37.88 Verletzung: Sonstige Beckenorgane
S37.9 Verletzung eines nicht näher bezeichneten Harnorganes oder Beckenorganes
S38.0 Zerquetschung der äußeren Genitalorgane
S38.1 Zerquetschung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S38.2 Traumatische Amputation der äußeren Genitalorgane
S38.3 Traumatische Abtrennung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S39.6 Verletzung eines oder mehrerer intraabdominaler Organe mit Beteiligung eines oder mehrerer Beckenorgane
S39.7 Multiple Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S39.88 Sonstige näher bezeichnete Verletzungen des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S39.9 Nicht näher bezeichnete Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens
S42.00 Fraktur der Klavikula: Teil nicht näher bezeichnet
S42.01 Fraktur der Klavikula: Mediales Drittel
S42.02 Fraktur der Klavikula: Mittleres Drittel
S42.03 Fraktur der Klavikula: Laterales Drittel
S42.09 Fraktur der Klavikula: Multipel
S42.10 Fraktur der Skapula: Teil nicht näher bezeichnet
S42.11 Fraktur der Skapula: Korpus
S42.12 Fraktur der Skapula: Akromion
S42.13 Fraktur der Skapula: Processus coracoideus
S42.14 Fraktur der Skapula: Cavitas glenoidalis und Collum scapulae
S42.19 Fraktur der Skapula: Multipel
S42.20 Fraktur des proximalen Endes des Humerus: Teil nicht näher bezeichnet
S42.21 Fraktur des proximalen Endes des Humerus: Kopf
S42.22 Fraktur des proximalen Endes des Humerus: Collum chirurgicum
S42.23 Fraktur des proximalen Endes des Humerus: Collum anatomicum
S42.24 Fraktur des proximalen Endes des Humerus: Tuberculum majus
S42.29 Fraktur des proximalen Endes des Humerus: Sonstige und multiple Teile
S42.3 Fraktur des Humerusschaftes
S42.40 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Teil nicht näher bezeichnet
S42.41 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Suprakondylär
S42.42 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Epicondylus lateralis
S42.43 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Epicondylus medialis
S42.44 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Epicondylus, Epicondyli, nicht näher bezeichnet
S42.45 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Transkondylär (T- oder Y-Form)
S42.49 Fraktur des distalen Endes des Humerus: Sonstige und multiple Teile
S42.7 Multiple Frakturen der Klavikula, der Skapula und des Humerus
S42.8 Fraktur sonstiger Teile der Schulter und des Oberarmes
S42.9 Fraktur des Schultergürtels, Teil nicht näher bezeichnet
S43.00 Luxation des Schultergelenkes [Glenohumeralgelenk], nicht näher bezeichnet
S43.01 Luxation des Humerus nach vorne
S43.02 Luxation des Humerus nach hinten
S43.03 Luxation des Humerus nach unten
S43.08 Luxation sonstiger Teile der Schulter
S43.1 Luxation des Akromioklavikulargelenkes
S43.2 Luxation des Sternoklavikulargelenkes
S43.3 Luxation sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Schultergürtels
S44.0 Verletzung des N. ulnaris in Höhe des Oberarmes
S44.1 Verletzung des N. medianus in Höhe des Oberarmes
S44.2 Verletzung des N. radialis in Höhe des Oberarmes
S44.3 Verletzung des N. axillaris
S44.4 Verletzung des N. musculocutaneus
S45.0 Verletzung der A. axillaris
S45.1 Verletzung der A. brachialis
S45.2 Verletzung der V. axillaris oder der V. brachialis
S47 Zerquetschung der Schulter und des Oberarmes
S48.0 Traumatische Amputation im Schultergelenk
S48.1 Traumatische Amputation zwischen Schulter und Ellenbogen
S48.9 Traumatische Amputation an Schulter und Oberarm, Höhe nicht näher bezeichnet
S52.00 Fraktur des proximalen Endes der Ulna: Teil nicht näher bezeichnet
S52.01 Fraktur des proximalen Endes der Ulna: Olekranon
S52.02 Fraktur des proximalen Endes der Ulna: Processus coronoideus ulnae
S52.09 Fraktur des proximalen Endes der Ulna: Sonstige und multiple Teile
S52.10 Fraktur des proximalen Endes des Radius: Teil nicht näher bezeichnet
S52.11 Fraktur des proximalen Endes des Radius: Kopf
S52.12 Fraktur des proximalen Endes des Radius: Kollum
S52.19 Fraktur des proximalen Endes des Radius: Sonstige und multiple Teile
S52.20 Fraktur des Ulnaschaftes, Teil nicht näher bezeichnet
S52.21 Fraktur des proximalen Ulnaschaftes mit Luxation des Radiuskopfes
S52.30 Fraktur des Radiusschaftes, Teil nicht näher bezeichnet
S52.31 Fraktur des distalen Radiusschaftes mit Luxation des Ulnakopfes
S52.4 Fraktur des Ulna- und Radiusschaftes, kombiniert
S52.50 Distale Fraktur des Radius: Nicht näher bezeichnet
S52.51 Distale Fraktur des Radius: Extensionsfraktur
S52.52 Distale Fraktur des Radius: Flexionsfraktur
S52.59 Distale Fraktur des Radius: Sonstige und multiple Teile
S52.6 Distale Fraktur der Ulna und des Radius, kombiniert
S52.7 Multiple Frakturen des Unterarmes
S52.8 Fraktur sonstiger Teile des Unterarmes
S52.9 Fraktur des Unterarmes, Teil nicht näher bezeichnet
S53.0 Luxation des Radiuskopfes
S53.10 Luxation des Ellenbogens: Nicht näher bezeichnet
S53.11 Sonstige und nicht näher bezeichnete Luxation des Ellenbogens: Nach vorne
S53.12 Sonstige und nicht näher bezeichnete Luxation des Ellenbogens: Nach hinten
S53.13 Sonstige und nicht näher bezeichnete Luxation des Ellenbogens: Nach medial
S53.14 Sonstige und nicht näher bezeichnete Luxation des Ellenbogens: Nach lateral
S53.18 Luxation des Ellenbogens: Sonstige
S53.2 Traumatische Ruptur des Lig. collaterale radiale
S53.3 Traumatische Ruptur des Lig. collaterale ulnare
S54.0 Verletzung des N. ulnaris in Höhe des Unterarmes
S54.1 Verletzung des N. medianus in Höhe des Unterarmes
S54.2 Verletzung des N. radialis in Höhe des Unterarmes
S54.7 Verletzung mehrerer Nerven in Höhe des Unterarmes
S55.0 Verletzung der A. ulnaris in Höhe des Unterarmes
S55.1 Verletzung der A. radialis in Höhe des Unterarmes
S55.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Unterarmes
S57.0 Zerquetschung des Ellenbogens
S57.8 Zerquetschung sonstiger Teile des Unterarmes
S57.9 Zerquetschung des Unterarmes, Teil nicht näher bezeichnet
S58.0 Traumatische Amputation im Ellenbogengelenk
S58.1 Traumatische Amputation zwischen Ellenbogen und Handgelenk
S58.9 Traumatische Amputation am Unterarm, Höhe nicht näher bezeichnet
S62.0 Fraktur des Os scaphoideum der Hand
S62.13 Fraktur: Os pisiforme
S62.14 Fraktur: Os trapezium
S62.15 Fraktur: Os trapezoideum
S62.16 Fraktur: Os capitatum
S62.17 Fraktur: Os hamatum
S62.19 Fraktur sonstiger oder mehrerer Handwurzelknochen
S62.20 Fraktur des 1. Mittelhandknochens: Teil nicht näher bezeichnet
S62.21 Fraktur des 1. Mittelhandknochens: Basis
S62.22 Fraktur des 1. Mittelhandknochens: Schaft
S62.23 Fraktur des 1. Mittelhandknochens: Kollum
S62.24 Fraktur des 1. Mittelhandknochens: Kopf
S62.30 Fraktur eines sonstigen Mittelhandknochens: Teil nicht näher bezeichnet
S62.31 Fraktur eines sonstigen Mittelhandknochens: Basis
S62.32 Fraktur eines sonstigen Mittelhandknochens: Schaft
S62.33 Fraktur eines sonstigen Mittelhandknochens: Kollum
S62.34 Fraktur eines sonstigen Mittelhandknochens: Kopf
S62.4 Multiple Frakturen der Mittelhandknochen
S62.50 Fraktur des Daumens: Teil nicht näher bezeichnet
S62.51 Fraktur des Daumens: Proximale Phalanx
S62.52 Fraktur des Daumens: Distale Phalanx
S62.60 Fraktur eines sonstigen Fingers: Teil nicht näher bezeichnet
S62.61 Fraktur eines sonstigen Fingers: Proximale Phalanx
S62.62 Fraktur eines sonstigen Fingers: Mittlere Phalanx
S62.63 Fraktur eines sonstigen Fingers: Distale Phalanx
S62.7 Multiple Frakturen der Finger
S62.8 Fraktur sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Handgelenkes und der Hand
S63.00 Luxation des Handgelenkes: Teil nicht näher bezeichnet
S63.01 Luxation des Handgelenkes: Radioulnar (-Gelenk)
S63.02 Luxation des Handgelenkes: Radiokarpal (-Gelenk)
S63.03 Luxation des Handgelenkes: Mediokarpal (-Gelenk)
S63.04 Luxation des Handgelenkes: Karpometakarpal (-Gelenk)
S63.08 Luxation des Handgelenkes: Sonstige
S63.10 Luxation eines Fingers: Teil nicht näher bezeichnet
S63.11 Luxation eines Fingers: Metakarpophalangeal (-Gelenk)
S63.12 Luxation eines Fingers: Interphalangeal (-Gelenk)
S63.2 Multiple Luxationen der Finger
S64.0 Verletzung des N. ulnaris in Höhe des Handgelenkes und der Hand
S64.1 Verletzung des N. medianus in Höhe des Handgelenkes und der Hand
S64.2 Verletzung des N. radialis in Höhe des Handgelenkes und der Hand
S64.7 Verletzung mehrerer Nerven in Höhe des Handgelenkes und der Hand
S65.0 Verletzung der A. ulnaris in Höhe des Handgelenkes und der Hand
S65.1 Verletzung der A. radialis in Höhe des Handgelenkes und der Hand
S65.2 Verletzung von Gefäßen des Arcus palmaris superficialis
S65.3 Verletzung von Gefäßen des Arcus palmaris profundus
S67.0 Zerquetschung des Daumens und eines oder mehrerer sonstiger Finger
S67.8 Zerquetschung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Handgelenkes und der Hand
S68.0 Traumatische Amputation des Daumens (komplett) (partiell)
S68.1 Traumatische Amputation eines sonstigen einzelnen Fingers (komplett) (partiell)
S68.2 Isolierte traumatische Amputation von zwei oder mehr Fingern (komplett) (partiell)
S68.3 Kombinierte traumatische Amputation (von Teilen) eines oder mehrerer Finger mit anderen Teilen des Handgelenkes und der Hand
S68.4 Traumatische Amputation der Hand in Höhe des Handgelenkes
S68.8 Traumatische Amputation sonstiger Teile des Handgelenkes und der Hand
S68.9 Traumatische Amputation an Handgelenk und Hand, Höhe nicht näher bezeichnet
S72.2 Subtrochantäre Fraktur
S72.3 Fraktur des Femurschaftes
S72.40 Distale Fraktur des Femurs: Teil nicht näher bezeichnet
S72.41 Distale Fraktur des Femurs: Condylus (lateralis) (medialis)
S72.42 Distale Fraktur des Femurs: Epiphyse, Epiphysenlösung
S72.43 Distale Fraktur des Femurs: Suprakondylär
S72.44 Distale Fraktur des Femurs: Interkondylär
S72.7 Multiple Frakturen des Femurs
S72.8 Frakturen sonstiger Teile des Femurs
S73.00 Luxation der Hüfte: Nicht näher bezeichnet
S73.01 Luxation der Hüfte: Nach posterior
S73.02 Luxation der Hüfte: Nach anterior
S73.08 Luxation der Hüfte: Sonstige
S77.0 Zerquetschung der Hüfte
S77.1 Zerquetschung des Oberschenkels
S77.2 Zerquetschung mit Beteiligung der Hüfte und des Oberschenkels
S78.0 Traumatische Amputation im Hüftgelenk
S78.1 Traumatische Amputation zwischen Hüfte und Knie
S78.9 Traumatische Amputation an Hüfte und Oberschenkel, Höhe nicht näher bezeichnet
S82.0 Fraktur der Patella
S82.11 Fraktur des proximalen Endes der Tibia: Mit Fraktur der Fibula (jeder Teil)
S82.18 Fraktur des proximalen Endes der Tibia: Sonstige
S82.21 Fraktur des Tibiaschaftes: Mit Fraktur der Fibula (jeder Teil)
S82.28 Fraktur des Tibiaschaftes: Sonstige
S82.31 Distale Fraktur der Tibia: Mit Fraktur der Fibula (jeder Teil)
S82.38 Distale Fraktur der Tibia: Sonstige
S82.40 Fraktur der Fibula, isoliert: Teil nicht näher bezeichnet
S82.41 Fraktur der Fibula, isoliert: Proximales Ende
S82.42 Fraktur der Fibula, isoliert: Schaft
S82.49 Fraktur der Fibula, isoliert: Multipel
S82.5 Fraktur des Innenknöchels
S82.6 Fraktur des Außenknöchels
S82.7 Multiple Frakturen des Unterschenkels
S82.81 Bimalleolarfraktur
S82.82 Trimalleolarfraktur
S82.88 Frakturen sonstiger Teile der Unterschenkels
S82.9 Fraktur des Unterschenkels, Teil nicht näher bezeichnet
S83.0 Luxation der Patella
S83.10 Luxation des Kniegelenkes: Nicht näher bezeichnet
S83.11 Luxation des Kniegelenkes: Luxation der proximalen Tibia nach anterior
S83.12 Luxation des Kniegelenkes: Luxation der proximalen Tibia nach posterior
S83.13 Luxation des Kniegelenkes: Luxation der proximalen Tibia nach medial
S83.14 Luxation des Kniegelenkes: Luxation der proximalen Tibia nach lateral
S83.18 Luxation des Kniegelenkes: Sonstige
S83.2 Meniskusriss, akut
S83.3 Riss des Kniegelenkknorpels, akut
S84.0 Verletzung des N. tibialis in Höhe des Unterschenkels
S84.1 Verletzung des N. peronaeus in Höhe des Unterschenkels
S84.7 Verletzung mehrerer Nerven in Höhe des Unterschenkels
S85.0 Verletzung der A. poplitea
S85.1 Verletzung der A. tibialis (anterior) (posterior)
S85.2 Verletzung der A. peronaea
S85.7 Verletzung mehrerer Blutgefäße in Höhe des Unterschenkels
S87.0 Zerquetschung des Knies
S87.8 Zerquetschung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile des Unterschenkels
T07 Nicht näher bezeichnete multiple Verletzungen